3. März 2009

Einwurf – Zweikampf aktiv mit Abschluss – 221

Bei aktiver Bedrängnis müsst ihr noch geschickter vorgehen. Schirmt den Ball mit dem Körper ab, arbeitet mit Körperfinten. Versucht immer zum Abschluss zu kommen.


Kommentare

  • Arsène Wenger sagt:

    Da stimme ich dem Vorredner zu – ein zuwerfender Spieler ergibt mehr Sinn. Der wirft den Ball neutraler für den Kopfball zu… Aber darauf kommt es eh nicht so sehr an, entscheidender sind vielmehr die Punkte, die schon aufgeführt wurden, sowie einen entscheidenden Faktor: das Timing. Um das zu optimieren, würde ich vorschlagen, dass der Zuwerfer aber deutlich weiter entfernt von den Spielern steht, mindestens zehn Meter.

    Zweiter Aufwärmteil ist gut, alternativ kann man die Übung auch für die 1-1-Schulung Offensive gegen Defensive mit Torwart und Torabschluss verwenden. Dabei kann der Torwart sogar gleichzeitig das Herauslaufen trainieren, d.h. die Übung bringt allen drei Beteiligten etwas.

    Gefällt oder Gefällt nicht: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Trainer_Mathias sagt:

    Wenn man nicht über ein Abprallnetz verfügt, könnte man statt dessen einen Spieler/Trainer platzieren, der den Ball direkt zurück spielt.
    Ich denke, die Spieler haben riesig Spass bei der Übung. Sie beinhaltet Koordination, Zweikampfverhalten, Technik, Handlungsschnelligkeit.
    Ich würde sie im zweiten Aufwärmteil einbauen.

    Gefällt oder Gefällt nicht: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Kommentar schreiben

Kommentartext

Newsletter abonnieren
Navigation:
Übungen
Trainingspläne
Zeitschrift
Trainingshilfen
Forum