7. Februar 2013

Schalke Trainingseinheit, Schnelligkeit und Koordination


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Die heutige Schalke Trainingseinheit stellt ein Extraprogramm vor. Im Kern geht es bei den Übungen um die Ausbildung der Schnelligkeit und Koordination.

Training der Koordination mit Koordinationsleitern




Die erste Übungsreihe hatte koordinative Abläufe zum Thema. Dabei benutzte der Trainerstab Koordinationsleitern, welche die Schalke Spieler auf unterschiedlicher Art und Weise durchlaufen mussten. Großer Wert wurde dabei auf die Bewegungsgenauigkeit gelegt und die Schnelligkeit der Bewegungsausführung.

Dabei kamen unterschiedliche Schritt- und Sprungfolgen zum Einsatz. Neben Skippings, Seitsteps sowie Ein- und Zweibeinsprüngen wurde auch einfach durch die Sprossenabschnitte durchgelaufen beziehungsweise im Anschluss ein Sprint angesetzt.

Training der Schnelligkeit über Hürden




Nachdem sowohl die Feldspieler als auch die Torhüter ihr Aufwärmprogramm beendet hatten, absolvierten sie zusammen noch Sprintübungen. Bei den Sprintübungen handelte es sich um eine Kombination aus Sprüngen und Sprints.

Im ersten Ablauf mussten die Spieler seitwärts über die Hürde springen, um dann im Anschluss in einen kurzen Wendelauf überzugehen, der in einem Kurzsprint endete. Die zweite Serie beinhaltete normale beidbeinige Frontal-Sprünge über 2 Hürden, die mit einem Abschlusssprint über 10 Meter verbunden wurden.

2. Februar 2013

Schalke 04 Bundesligaspiel Aufwärmprogramm


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Zunächst liefen sich die Spieler in einer Reihe ca. 10 min warm und dehnten sich anschließend.

Intensives Aufwärmen mit einem Lauf ABC

Darauf folgte einer intensiveres warm machen mit dem Lauf ABC. Co-Trainer Seppo Eichkorn stellte zwei Hütchen mit einen Abstand von ca. 10m auf.

Folgende Übungen mussten die Spieler durchführen:
• Kniehebelauf
• Überkreuzungslauf
• Fußballenlauf
• Seitensprünge
• Steigerungslauf ( ca. 20m)
• Laufsprünge ( ca. 20m)
• Hopserlauf
• Rückwärtslaufen

Spiel auf engen Raum mit zwei Varianten

Danach wurden zwei 5er Teams gebildet. Auf einen Feld von 10x10m spielten die beiden Teams (ohne Torerfolg) gegen einander. Nach 5min wurde das Spiel kurz unterbrochen und aus jedem Team wurde ein Spieler zur „neutralen“ Anspielstation, sodass die Mannschaft die im Ballbesitz war immer 2 Spieler mehr waren. Nach weiteren 5min war auch die Übung beendet.

Passübungen

Nun taten sich die Spieler immer zu zweit zusammen und spielten sich den Ball gegenseitig zu. Ihnen war ganz frei überlassen ob sie weite Flanken schlafen wollten oder sich den Ball auf kürzerer Distanz zuspielen.

Torschuss

Zu guter Letzt konnten die Spieler noch im Folgenden System aufs Tor schießen:

• Der Ball wurde von den Spielern vorm Mittelkreis nach außen geflankt
• Der Spieler auf den außen verarbeitet den Ball und flankt nach innen
• Dort stehen zwei Spieler(die sich beim Einlaufen kreuzen) in Erwartung des Balles und versuchen ein Tor zu erzielen.

Bei dieser Übung können die Spieler schon die Positionen einnehmen, wie sich auch nachher im Spiel antreten werden.

24. Januar 2013

Schalke Training, taktische Grundübungen und Einzel-Torschuss-Training


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Handball zum Aufwärmen

Das heutige Training begann mit einer Partie „Handball“. Die Spieler wurden in zwei Mannschaften eingeteilt. Das Ziel des Spieles war es, sich innerhalb der Mannschaft den Ball 20mal zuzuwerfen, dann gab es einen Punkt. Die gegnerische Mannschaft durfte sie natürlich mit vollem Körpereinsatz dabei stören.

Koordinative-Übungen über Stangen

Nachdem sich die Jungs anschließend gedehnt und gelockert haben ging es an einen kleinen Stangenparcour

Dort absolvieren sie verschiedene Koordinative-Übungen:

1. Skippings
2. Sidesteps
3. Hopserlauf
4. Kreuzschritte
5. Sprints

Taktik-Training: Flügelwechsel

Anschließend ließ Jens Keller eine taktische Variante trainieren. Die Verlagerung des Spiels auf den anderen Flügel. Die Spieler fanden sich im 4-4-2 System ein.

• Der Linksverteidiger (LV) soll einen präzisen Pass auf den rechten Mittelfeldspieler (RM) spielen
• Der Rechtsverteidiger (RV) hinterläuft den RM
• Der RM schickt den RV in den freien Raum (falls der RV nicht frei ist, spielt er zunächst einen Doppelpass mit den offensiven Mittelfeldspieler(OM))
• Der RV flackt von höhe des 16m Raums
• Der OM und Stürmer kreuzen im 16er und versuchen dann die Flanke zu verwerten.

Einzel-Torschuss-Training

Gleichzeitig bekam ein Stürmer noch Einzelunterricht:




• Beim Schießen war das Ziel eines der beiden kleinen Tore zu treffen
• Beim Köpfen sollte er lediglich versuchen ein Tor zu erziehlen

11. Januar 2013

Schalke trainiert schnelles Umschalten auf kleinem Raum


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Während sich Schalke aktuell noch im Wintertrainingslager aufhält, beschäftigen wir uns heute mit einer Trainnigseinheit aus der 1. Halbserie, die das schnelle Umschalten auf engstem Raum beinhaltet.



6 gegen 3 mit 3 Mannschaften zu je 3 Spielern

• drei , dreier Teams (gelb, rot und blau)

• das Feld hat eine Größe von ca. 5 x 5 m

• Ballkontakte: 2 über 1 ( wenn ein Spieler den Ball 2mal berührt hat, darf der nächste nur eine Berührung haben)

• ein Team muss in die Mitte die anderen außer drum

• ein Spieler des äußeren Teams geht als zusätzliche Anspielstation mit in die Mitte

• das Team in der Mitte, muss den Ballerobern, es reicht allerdings nicht, wenn sie den Ball berühren, sie müssen den Ball kontrolliert am Fuß haben oder darauf hoffen, dass die äußeren Teams den Ball (wie im Video nach 20 sec.) den Ball ins aus schießen

• das Team, dessen Spieler den Ball verloren hat muss als nächstes in die Mitte

• der Wechsel soll schnell vollzogen werden, da so das schnelle umschalten von Angriff auf Abwehr trainiert werden soll

Anschließend wurde sich auch schon ausgelaufen und nach dem Auslaufen machten einige Spieler noch Dehnübungen oder Stabilisationsübungen für ihre Muskulatur.

Das war für einige Spieler aber noch nicht genug. Farfan , Draxler , Obasi , Huntelaar schnappten sich nochmal das Leder und trainierten Freistöße.

27. Dezember 2012

Schalke trainiert das 16er Kombinationsspiel


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Das heutige Schalke-Training hat das Kombinationsspiel um den 16er zum Gegenstand. Ziel ist es, eine spielnahe Situation zu simulieren, bei welcher der am 16er postierte Abwehrverband durch ein Kurzpassspiel ausgespielt werden soll. Am Ende der Ballstafette steht ein Torabschluss.

Weiter kennzeichnend sind die zwei Phasen der aus der sich die Gesamtübung zusammensetzt. In der 1. Phase wird ein Kurzpassspiel mit dem öffnenden Pass durchgeführt – die 2. Phase wird mit einem langen Ball auf die Außen eröffnet. Dabei gibt es ein Schlüsselspieler, der in der 1. Spielphase sich in das Kombinationsspiel einbindet und im 2. Abschnitt nach einer Flanke den direkten Torabschluss sucht.



16er Kombination, Grafische Analyse zum Video

Teil 1:


Zur Grafik:
• Die gestrichelten Linien zeigen den Passweg bzw. die Flanke an
• Die durchgezogene Linie den Laufweg
• Am Ende des Laufweges von Spieler 1 , versucht er aus dieser Position ein Tor zu erzielen
• Nachdem Spieler 1 geschossen hat, positionieren sich er und Spieler 2 an der Grenze des 16m Raums und laufen zu Flanke ein die geschlagen wird.

Teil 2:


Zur Grafik:
• Die gestrichelten Linien zeigen den Passweg bzw. die Flanke an
• Die durchgezogene Linie den Laufweg
• Die doppelt gestrichelte Linie zeigt den Schuss
• Nachdem Spieler 1 , nach den Pass3 den Ball hat , zieht er in die Mitte und schießt aufs Tor
• Nach den Schuss erwarten Spieler 1 und 2 im 16er die Flanke

Teil 3:


Zur Grafik:
• Die gestrichelten Linien zeigen den Passweg bzw. die Flanke an
• Die durchgezogene Linie den Laufweg
• Der Pass 1 soll auch aus dieser kurzen Distanz stramm gespielt werden und von Spieler 1 möglichst in einer Bewegung durch die beiden „Gegenspieler“ mitgenommen werden.
• Nachdem Spieler 1 abgeschlossen hat, bleibt er in der Mitte und wartet auf die Flanke

Teil 4:


Zur Grafik:
• Die gestrichelten Linien zeigen den Passweg bzw. die Flanke an
• Die durchgezogene Linie den Laufweg
• Das selbe wie bei Grafik 3 nur mit den Unterschied, dass der Flankengeber bis zur Grundlinie gehen soll

20. Dezember 2012

Das Erste Training von Jens Keller als Schalke Trainer


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Jens Keller neuer Schalke Trainer, wer hätte das gedacht. Sportdirektor Horst Heldt schenkt ihm bis Saisonende das Vertrauen – und das obwohl er eigentlich “nur” Interimstrainer ist und Schalke immerhin durch die Champions League führen muss. Man wird sehen, ob das Konzept aufgeht.Jedenfalls ist das heute das erste offizielle Training des neuen Schalke Trainers Jens Keller.

Blockspiel ala Keller

Zunächst liefen sich die Spieler sich mit Ruwen Faller warm. In der Zeit baute Jens Keller ein Feld am mit vier kleinen Toren. Als die Spieler warm waren, wurden sie in zwei Mannschaften aufgeteilt. Alle vier Tore waren für beide Mannschaften zur Verfügung um ein Tor zu erzielen.

Dabei achtete Jens Keller besonders darauf, dass sich die Spieler gut im Block verschieben und den Raum für die Mannschaft, die im Ballbesitz ist, eng zu machen.

Sprinttrainning auf Kommando

Als nächstes staden Sprints auf den Programm auf einer Geraden von 10m. Die Spieler sollten sich in verschieden Positionen an den Startpunkt aufstellen (z.B: kniend, sitzend oder liegend). Auf Kommando sprinteten sie los.

Spielform zum Pressing und Spielaufbau

Folglich kam der Ball wieder ins Spiel. Jens Keller stellte 2 Mannschaften in ihrer Grundformation auf. Die Mannschaft (wie sie voraussichtlich beim nächsten Spiel antreten wird hatte noch den Torwart als Anspielstation zur Verfügung). Gespielt wurde ohne Torerfolg. Das Spiel begann immer wieder beim Torwart, trainiert werden sollte sich aus dem Pressing des Gegners zu befreien.

Daher sollte die verteidigende Mannschaft bereits den Torwart anlaufen wenn er den Ball am Fuß hat. Die Aufbauende Mannschaft musste dann versuchen sich hinten heraus zu kombinieren. ( Das Spiel wurde über ein ca. 30 x 50m Spielfeld gespielt )


Beendet wurde das Training mit einem Abschlussspiel.

19. Dezember 2012

FC Schalke Training, Huub Stevens letzter Akt


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Das hätten die wenigsten wohl für möglich gehalten, dass Huub Stevens, vor kurzen noch gefeierter Erfolgstrainer auf Schalke, gehen muss. Ob richtig oder falsch, das müssen die Verantwortlichen von Schalke beurteilen. So trägt das heutige Training auch eine besondere Note – denn es war das letzte offizielle Training unter der Regie von Huub Stevens.

Die Feldspieler begannen das Training mit intensiven Warmlaufen und anschließenden Übungen in der Koordinationsleiter.

Torwarttraining der Schalker Torhüter

Während dessen machten sich die drei Torhüter separat warm.
Bei der ersten Übung warf wurde den Torhüter auf der Höhe des 5m – Raums hochgeworfen, den dieser fangen sollte. Anschließend musste er wieder zurück auf die Linie laufen und aus 16m wurde ihn ein Ball aufs Tor geschossen.



Reaktionstraining Schalker Torhüter auf der Linie

Die nächste Übung sah wie folgt aus:

• Der Torhüter kniete sich auf die Torlinie.
• Die andern beiden Torhüter standen rechts und links am 5m Raum
• Torwarttrainer Holger Gehrke stellte sich hinters Tor , von wo er anzeigte, ob von links oder rechts aufs Tor geschossen werden sollte



Torwarttraining mit verdeckter Sicht

Bei der letzten Übung wurden den Torwart aus ca. 16m von sämtlichen Positionen aufs Tor geschossen. Holger Gehrke stellte sich dabei an den 5m Raum und zwang somit den Torhüter die Bälle klar zu klären oder festzuhalten.



Überzahlspiel als Abschluss

Das Abschließende Spiel wurde ohne Torhüter gespielt (Spielfeld ca. 20×20) . Huub Stevens teilte seine Jungs in 3 Mannschaften ein ( Blau, Rot und Weiß ).

• Es spielte immer 2 Mannschaften gegen eine ( Rot und Weiß gegen Blau)
• Die 2 Mannschaften ( Rot und Weiß) sind im Ballbesitz und die Blaue Mannschaft versucht den Ball zu erobern
• Verliert zum Beispiel ein Spieler des Weißen Teams den Ball, werden sie automatisch zur angreifenden Mannschaft und Blau spielt mit Weiß zusammen

12. Dezember 2012

FC Schalke trainiert die Antrittsschnelligkeit


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Ein straffes Programm wartete an diesem Tage auf die Knappen. Diese Schalker-Übungseinheit hatte es in sich. Wert wurde vor allem auf die Spritzigkeit und Handlungsschnelligkeit gelegt.

Training der Antrittsschnelligkeit

Doch damit nicht genug mit dem aufwärmen. Der Schalker Koordinationstrainer baute einen weiteren Parcours auf in den die Antrittsschnelligkeit verbessert werden sollte.



Taktik Stunde auf dem Trainingsplatz

Damit sich die Akteure etwas erholen konnten, bat Huub Stevens zu einer Taktik Stunde. Er stellte zwei Mannschaften auf den Platz gegenüber und stellte immer wieder Situationen nach, wie er den Gegner vom Wochenende erwartet.

Er diskutierte mit seinen Spieler darüber, wie es ihnen an besten gelingen würde, die Stärken des Gegners einzuschränken. Stevens verschob die Spieler, zeigte Laufwege an und Positionswechsel.

Abschlussspiel mit Konzentration auf das Flankenspiel

Zum Abschluss wurde noch das Spiel über die Außen trainiert werden.


Das Ziel des Spieles war es, hauptsachlich über die Außen anzugreifen( natürlich wenn ein Spieler die Chance gesehen hat, besser ein Tor durch die Mitte zu erzielen, war auch das erlaubt). Die Spieler auf den Flanken durften, wenn sie den Ball hatten nicht mehr angegriffen werden.

Außerdem haben sie nur zwei Ballkontakte um die Flanke zu bringen. Desweiteren durften sich die Flankengeber nur in ihrem Rechteck bewegen.
Ansonsten hatte das Spiel keine weiteren Einschränkungen und wurde wie ein normales Fußballspiel durchgeführt.

30. November 2012

Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach, Spielvorbereitung


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Aufwärmen im Hütchenparcour

Nachdem sich warmgelaufen wurde, wurde sich nochmal intensiver an einen kleinen Hütchenparcour aufgewärmt. Konditionstrainer Zetlmeisel gab die Übungen vor, die die Profis anschließend zu seiner Zufriedenheit ausführten.



5 gegen 2

Anschließend stand 5 gegen 2 auf dem Programm. Wie üblich hatten die Spieler außen nur einen Kontakt und die Spieler in der Mitte mussten den Ball erobern.

Jedoch reichte es für die beiden Spieler in der Mitte nicht einfach den Ball zu erobern, sie mussten sich den Ball noch einmal gegenseitig zuspielen, wobei sie von den äußeren Spielern natürlich gestört werden konnten, erst dann durfte einer raus aus der Mitte.

Torschusstraining in Wettkampfform

Anschließend stand eine Revanche auf den Plan. Es wurde erneut das „Wettkampftorschusstraining“ , welchen schon vorm Spiel gegen Frankfurt gespielt wurde, durchgeführt. Es fanden sich wieder die gleichen Mannschaften zusammen.

Nochmal zur Erklärung:


Ausgesehen hat das Ganze so:

• Geflankt wurde von roten Hütchen am Eck des Sechzehnmeterraums

• Der Spieler, der den Ball ins Tor befördern soll, stand am oberen Hütchen am Sechzehner. Dieser durfte erst den Ball entgegen gehen, wenn sein Mitspieler geflankt hat sonst zählte das Tor nicht

• Die Mannschaft, die als erstes 15 Tore hatte, hat gewonnen ( wenn eine Mannschaft 7 Tore hat, wird die Seite getauscht)

Einen kleinen Unterschied gab es, diesmal durften die Spieler die flanken auch versuchen direkt ein Tor zu erzielen. Die Zählte dann als 2 Tore.
Allerdings muss ich beifügen, dass die Revanche in die Hose ging und wieder die Siegermannschaft der letzten Einheit gewonnen hat.

23. November 2012

FC Schalke gegen Eintracht Frankfurt, Torabschlüsse in Wettkampfform


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Das Training begann mit Warmlaufen im Mittelkreis.


• Auf der gestrichelten Linie wurde leicht gejoggt
• Auf der durchgezogenen Linie wurden die Aufwärmübungen durchgeführt (Skippings, side-hopser usm.)

Fangen im Mittelkreis

Anschließend wurde „Fangen“ im Mittelkreis gespielt. Zwei Gruppen, auf jeder Seite des Mittelkreises eine. Es geht immer 1 vs. 1. Ein Spieler bekommt ein Leibchen hinten in die Hose gesteckt, dass Ziel des anderen ist es das Leibchen zu bekommen, dazu hat er 20sec. Zeit.

Spiel ohne Tore mit zwei Anspielstationen

Nachdem jeder einmal Jäger und Fänger war, wurde Fußball gespielt, allerdings ohne Tore. Es gab zwei Mannschaften und zwei neutrale Spieler die immer den Team welches im Ballbesitz waren als zusätzliche Anspielstation diente. Dieses Spiel ließ Huub Stevens 4*5min spielen, in den ersten beiden 5min hatten die Spieler beliebig viele Ballkontakte und den letzten beiden 5min nur noch 3 Ballkontakte.

Torschusstraining im Wettkampfmodus

Als nächstes stand Torschuss auf dem Programm, aber im Wettkampfmodus.


Ausgesehen hat das Ganze so:

• Geflankt wurde von roten Hütchen am Eck des Sechzehnmeterraums
• Der Spieler, der den Ball ins Tor befördern soll, stand am oberen Hütchen am Sechzehner. Dieser durfte erst den Ball entgegen gehen, wenn sein Mitspieler geflankt hat sonst zählte das Tor nicht
• Die Mannschaft, die als erstes 15 Tore hatte, hat gewonnen ( wenn eine Mannschaft 7 Tore hat, wird die Seite getauscht)