7. Januar 2013

Fussball Trikots für den Verein selbst gestaltet


(Bisher keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Jeder Fussballer, ob Mitglied in einer Hobbymannschaft oder einem Verein, spielt Fussball in den meisten Fällen mit voller Hingabe und Spaß am Spiel. Regelmäßige Trainingseinheiten mit Freunden, Kollegen oder Vereinskameraden schweißen zusammen und schaffen ein Zusammengehörigkeitsgefühl und eine Bindung zur eigenen Mannschaft. Irgendwann benötigt eine Mannschaft allerdings mehr als gemeinsame Bindung und Spaß am Spiel, denn man möchte auf Turnieren und Wettkämpfen einheitlich auftreten und als Mannschaft erkennbar sein. Die Idee vom eigenen Trikot ist geboren. Wir wollen hierfür einige Möglichkeiten vorstellen, wie man zu einem eigenen Fussball Trikot kommen kann.

Der einfachste Weg: Die eigene Gestaltung online

Dank dem Internet kann man die eigene Gestaltung von Trikots, Shirts, Stutzen und Trainingsanzügen bequem von zu Hause am Rechner aus durchführen. Ganz ähnlich wie man sich ein T-Shirt selbst gestalten kann wie hier bei Fun-Shirt24, ist es auch möglich, Trikots individuell bedrucken zu lassen und zwar mit richtigen 3D Rückennummern, Spielernamen und auch Vereinslogos. Wenn man möchte, können auch Sponsoren des Vereins Platz auf dem bedruckten Trikotsatz Platz finden. Einzige Vorraussetzung ist allerdings, dass im Vorfeld die entsprechenden Logos im Digitalformat vorliegen. Ein wenig Vorarbeit und Kenntnis mit Grafikprogrammen ist also hilfreich. Profivereine und auch Hobbymannschaften haben gleichermaßen die Möglichkeit echte Unikate in den eigenen Vereinsfarben zu erstellen.

Der Klassiker – Druckshop um die Ecke

Nicht alles und nicht jede Einzelheit kann online so exakt erfolgen, so dass in manchen Fällen der Besuch eines lokalen T-Shirt- und Trikotdruckers notwendig sein kann. Für Mannschaften und Fussballvereine die eigene Fussballtrikots haben wollen, diese aber online schwer umzusetzen sind, müssen sich also Alternativen überlegen. Die Wahl eine örtlichen Copyshops macht unter folgenden Vorraussetzungen Sinn:

- Extrawünsche bestehen, die so einfach nicht umzusetzen sind
- Die persönliche Beratung wird bevorzugt
- Die Realisierbarkeit von Sonderwünschen muss vorab persönlich besprochen werden
- Fussballtrikots können vorab auf Qualität und Sitz überprüft werden

Ein weiterer Vorteil ist, dass man eigene Trikots mitbringen kann, die dann vor Ort auf Bedruckbarkeit hin überprüft werden können. Hat man einen Blanko Satz bereits vom Sponsor gestellt bekommen, spart man sich so einen Großteil der Kosten. Persönliche Beratung und individueller Service hat allerdings meistens auch seinen Preis, so dass diese Variante mit etwas höheren Kosten zu Buche schlagen sollte.

Selber Aufbügeln – Selbst ist der Fussballer

Eine weitere Variante eignet sich wahrscheinlich nur für Hobbymannschaften. Hierbei kann man bereits vorhandene Trikots mit Transferfolien bebügeln. Mit etwas Bastelgeschick kann sich entsprechende Vorlagen mit Nummern, Spielernamen etc. erstellen und diese mit Hilfe der Folien aufbügeln. Qualitativ die wohl schlechteste, aber auch günstigste Variante.

2. Dezember 2011

DVD Fussballtrainer Spezial: Trainingsplan


(3 Bewertungen, Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


Mit Vergnügen und viel Abwechslung trainieren

Zwei komplette Lieblings-Einheiten von den DVD Fussballtrainern David und Michi mit jeweils sieben aufeinander folgenden Abschnitten vom Aufwärmen bis zum Abschlussspiel enthält diese DVD – und das ist noch längst nicht alles. Von Trainer Ferdi gibt es dessen Lieblings-Torwartübungen, von Daniel und Lou deren beliebteste Übungen ebenfalls für den Torhüter, und dann noch die von Tim favorisierten Lieblings-Stabilisationsübungen. Jede Menge Material also, um einige vernünftige Einheiten abhalten zu können. Doch der Reihe nach.

Faxe schlägt vor, schon beim Aufwärmen eine Übung mit Ball durchzuführen und dabei das Passspiel zu verfeinern, indem Bälle diagonal und parallel zu einer bestimmten Hütchenkonstellation gespielt werden. Michi hingegen zieht das Versteinern vor, bei dem der Ball abgeschirmt werden muss, der Spaß kommt bei beiden Varianten nicht zu kurz. Bei Michi geht es weiter mit einer Koordinationsübung: „Hocker I“, dabei werden die Wadenmuskeln gestärkt und gleichzeitig kommt der Torschuss zu seinem Recht. Eine sinnvolle Übung, genau wie die von Faxe – der lässt das Dropkick-stoppen und den anschließenden Torschuss zu seinem Recht kommen. Dann folgen bei jedem der beiden Trainer je zwei Übungen zur Schnelligkeit, dann jeweils zwei zur Technik, bevor es bei jedem am Ende zu einer Spielform kommt. Bei Michi zur so genannten Pyramide, bei Faxe zu einem Drei gegen Drei gegen Drei. Bei Michi steht dabei das Mannschaftsspiel im Vordergrund, bei Faxe dagegen eher das Spielverständnis und die Verlagerung des Spiels.

Beiden Trainern ist gemein, dass sie versuchen, den allergrößten Teil des Trainings mit dem Ball durchführen zu lassen. Dabei sind die Übungen fast immer wettkampfnah, leicht erklärlich und recht einfach durchzuführen. Alle Mannschaftsteile werden geschult. Oft sind die Übungen so angelegt, dass sich der Schwierigkeitsgrad einer Spielform durch eine leichte Veränderung steigern lässt. Für die Gestaltung der Übungen sind meist nur die einfachsten Hilfsmittel vonnöten.

Die Torwartübungen, vorgeschlagen von Ferdi sowie Daniel und Lou, sind ebenfalls variantenreich, spannend und dürften den Keepern viel Spaß machen. Die Stabilisationsübungen, zu denen im letzten Kapitel Tim rät, sind bekannt – und dennoch sinnvoll. Mit dem Wippen und den seitlichen Liegestützen erreichen Fußballer ganz einfach auch ein besseres Gefühl für den eigenen Körper und schulen dessen Beherrschung.

Die hervorragend gefilmten Übungen werden von den Sprechern prima erklärt, so dass alle Details verständlich sind. Die meisten dieser Übungen können zudem sowohl von Kindern als auch von erwachsenen Spielern durchgeführt werden, ein klarer weiterer Pluspunkt. Die Tatsache, dass die Übungen von realen Spielern und Trainern durchgeführt werden, macht sie noch konkreter, noch faktischer, noch besser verständlich. Die Clips sind jeweils zwischen einer und zweieinhalb Minuten lang, langweilig wird es also nie. Die satten Farben der Clips und die ideal zu bedienende Menüführung der DVD machen aus den vorgestellten Lieblings-Fußballübungen der Trainer genau das, was sie sein sollen: runde Sachen!

13. Oktober 2011

Highspeed und federleicht: Die neuen Fußballschuhe 2011/2012


(1 Bewertungen, Durchschnitt: 1,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kommentar abgeben     passende Trainingshilfen    Weitersagen Weitersagen


In der Bundesligasaison 2011/2012 wird es wieder spannend: Neue Fußballschuhmodelle der Marken Nike und Adidas haben bereits Fußballstars wie Michael Ballack und Christiano Ronaldo begeistert.

Bequeme und komfortable Nike Mercurial Fußballschuhe 2011/2012 gibt es in den verschiedensten Modellen. Die Auswahl ist riesig, so dass wohl jeder Fußballspieler das für sich passende Modell finden wird. Von Mercurial Vapor, über Mercurial Victory bis hin zu Mercurial Glide und Mercurial Miracle ist alles dabei.

Ihr wollt etwas ganz Besonderes? Die Mercurial Fußballschuhe von Nike zeichnen sich vor allem durch ihr federleichtes Gewicht aus. Mit nur 230 Gramm sind sie sehr leicht zu tragen und machen das Spiel mit dem Ball zu einem ganz besonderen Erlebnis. Leichte Schuhe sind auf dem Fußballplatz von Vorteil, da sie besonders Stürmer keine unnötige Muskelkraft kosten. Der Spieler wird durch das leichte Schuhwerk während des Spiels in keinster Weise eingeschränkt, weshalb auch ein schneller Sprint kein Problem darstellt.

Druckstellen waren gestern. Nike Mercurial Fußballschuhe gewährleisten dem Sportler optimalen Halt und garantieren auch nach dem Spiel einen bequemen Sitz. Aber nicht nur große Berühmtheiten erfreuen sich an den neuen Fußballschuhmodellen. Auch im Freizeitsport sind die Schuhe die perfekten Begleiter.

Während Michael Ballack und Christiano Ronaldo bei Ihren Fußballspielen auf die Mercurial Vapor Superfly schwören, sind andere Fußballstars auf den Geschmack der neuen Modelle von Adidas gekommen. Das Angebot der Adidas Fußballschuhe neu 2011/2012 ist groß und vor allem vielfältig. Neben Funktionalität setzt Adidas auch auf den modischen Aspekt. Die neuen Sonderfarben in Neon und Lila machen das Spiel noch bunter.

Die neuen Adidas adiZero F50 Sprintskin sind jetzt noch leichter. Dank des Synthetischen Materials geben sie eine noch bessere Performance ab als die Lederversion. Mit nur 165 Gramm sind diese Fußballschuhe ultraleicht und bieten so eine perfektes Spiel beim Highspeed Fußball.